RSS

Archiv der Kategorie: Anleitungen / Tipps

Beim Shisha Rauchen – Probleme vermeiden!

Händeln des Shisha Tabaks:

Der Tabak sollte auf keinen fall in den Tabakkopf gestopft werden. Am besten sollte der Tabak locker flockig in den Tabakkopf gefüllt werden. Bitte achtet darauf, dass der Tabak die Alufolie nicht berührt. Auf dem Markt gibt es sehr viele verschiedene Varianten an Tabakköpfen, einer der vielen Tabakköpfe weist ein intensiveres und geschmacklich besseres Rauchverhalten auf als die anderen Tabakköpfe. Wir reden hier von dem Einloch Tabakkopf, der Vorteil dieser Tabakköpfe ist, dass sie eine Erhöhung in der Mitte haben, wodurch die Melasse nicht austreten kann.

Die Kühlung einer Shisha:

Die Kühlung einer Shisha ist beim Rauchen einer Shisha ein sehr wichtiger Punkt, denn sie ist für den Rauchgenuss mit verantwortlich. Man muss auf das Wasservolumen achten, die Shisha muss eine optimale Wassermenge haben. Umso mehr Wasservolumen eine Shisha aufweist, desto besser ist die Kühlung gewährleistet. Es sollte immer kaltes Wasser verwendet werden, am besten noch ein paar Eiswürfel dazu. Sollte die Shisha nicht die optimale Kühlung haben, kann das zu einem Kratzen im Hals beim Rauchen führen

Keine Rauchentwicklung in der Shisha:

Als Erstes sollte man gucken, ob die Shisha völlig dicht ist und nirgendwo an den Dichtungen Rauch austritt. Es sollten alle Einzelteile der Shisha überprüft werden!

Am besten fangt ihr mit eurer Rauchsäule an, haltet das Tauchrohr zu und blast am anderen Ende der Rauchsäule hinein. Es darf dabei keine Luft entweichen! Als Nächstes prüft ihr eure Ventilsitze sowie die Schlauchaufnahme eurer Wasserpfeife. Achtet darauf ob sich eine Ventilkugel in dem Sitz befindet.

Im nächsten Schritt prüft ihr euren Schlauch, haltet das Endstück eures Schlauches zu und blast in das Mundstück hinein. Bei manchen Schläuchen kommt es auch vor, dass sie verstopft sind, deshalb prüft auch, ob es sich leicht ziehen lässt.

Ein wichtiger Punkt wäre natürlich auch der Wasserpfeifentabak. Es sollte unbedingt auf die Feuchtigkeit des Tabaks geachtet werden! Vergesst nie das deutscher Tabak nachgefeuchtet werden muss. Trockener Tabak = keine Rauchentwicklung!

Und ihr wisst ja…Abwarten und Shisha rauchen 😉

Euer Bloger Starshisha

 
3 Kommentare

Verfasst von - 18. Januar 2012 in Anleitungen / Tipps

 

Shisha reinigen/pflegen

Wie reinigt bzw. pflegt man eine Shisha?

Es sollte schon genügen die Wasserpfeife mit heißem Wasser und Spülmittel auszuspülen, aber ganz so einfach ist es dann auch wieder nicht!

Bei der Rauchsäule ist es empfehlenswert dies mit einem Duschkopf mittels Strahl durchzuspülen. Sobald die Rauchsäule von den Tabakresten entfernt wurde und sauber ist, könnt ihr mit der Reinigung des Glasbehälters anfangen.

Der Glasbehälter sollte vorsichtigt gereinigt werden. Wenn man mit zu heißem Wasser reinigt, könnte es passieren, dass euch das Glas je nach Verarbeitung zerspringen kann.

Zur Reinigung verwendet man am besten ein Bürstenset, dies wird in fast allen Shishashops angeboten. Dieses Bürstenset behinhaltet eine Bürste für die Rauchsäule und eine für die Flasche. Vorallem kann man durch regelmäßiges Reinigen der Shisha hartnäckige Verschmutzungen vorbeugen.

Read the rest of this entry »

 
 

Tipps zum Shishakauf

Wichtige Tipps beim Kauf einer Wasserpfeife

Wenn man sich eine Shisha zulegen will, ist es enorm wichtig auf die Qualität bzw. die Verarbeitung zu achten. Eine Wasserpfeife ist nicht gleich eine Wasserpfeife. Auf jeden fall sollte darauf geachtet werden, dass bei einer Wasserpfeife alle Dichtungen ordnungsgemäß verarbeitet sind und keine Risse aufweisen. Die Oberfläche sollte mit einer nicht rostenden Legierung versehen sein und der Schlauch hochwertig verarbeitet sein (Silikonschlauch oder aus echtem Leder). Vor allem spielt die Größe einer Shisha eine Rolle, sie sollte einen großes Wasservolumen besitzen, um eine optimale Kühlung zu gewährleisten. Achtet beim Kauf darauf, dass  genügend Zubehörteile und Ersatzteile für eure Shisha erhältlich sind. Am Ende muss jeder für sich selbst entscheiden, wie leicht die Handhabung eurer Wasserpfeife sein soll. Es werden 2 Modellarten unterschieden:

– Die Wasserpfeife zum Stecken mit einer Gummidichtung

– Die Wasserpfeife zum Verschrauben, Rauchsäule und Flasche sind mit einem Gewinde versehen

Wasserpfeife mit Schraubgewinde

Wasserpfeife mit Schraubgewinde

Wasserpfeife zum stecken

Wasserpfeife zum stecken

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am besten kauft ihr die Wasserpfeife in einem Wasserpfeifenshop, wo man dementsprechend Beratung bekommt.

und ihr wisst ja…Abwarten und Shisha rauchen 😉

Euer Bloger Starshisha

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 4. Januar 2012 in Anleitungen / Tipps

 

Shisha Anleitung – Die 9 heiligen Schritte zur perfekten Shisha

In meinem letzten Artikel ging es um den Aufbau einer Shisha.Heute möchte ich euch in einer Anleitung von 9 Schritten erklären, wie man zu der perfekten Shisha kommt.

Step 1: Was sonst! Die Shisha darf natürlich nicht fehlen ;). Die wichtigsten Bestandteile auf einen Blick. Ihr braucht einen Tabakkopf, Ascheteller, Rauchsäule, Shishaschlauch, Glasbowl, Shishatabak, Kohlezange, Kohle, Alufolie.

Step 2: Die Glasbowl mit kaltem Wasser füllen (Leitungswasser reicht aus). ACHTUNG! Füllstand darf nicht zu wenig oder zuviel sein. Ungefähr 2/3 des Volumens.

Step 3: Die Rauchsäule wird auf die Glasbowl gesteckt oder geschraubt je nach Art der Wasserpfeife. Das Tauchrohr sollte 2-4 cm im Wasser sein

Step 4: Beim befüllen des Tabakkopfes mit dem Tabak, unbedingt achten das der Tabak sehr locker sitzt und nicht gepresst wird. Ist der Tabak zu gepresst, ist keine optimale Rauchbildung möglich.

Step 5: Die Alufolie auf das Tabakkopf wickeln und mit einem Zahnstocher oder dünnem spitzem Metallstück durchlöchern. Ungefähr 15-30 Löcher, je nach Größe des Tabakkopfes.

Step 6: Niemals selbstzündende Holzkohle für das Rauchen einer Shisha verwenden! kurze Brenndauer! Verfälscht und verschlechtert den Geschmack vom Tabak.

Step 7: Die glühende Kohle auf dem Kohleteller zerkleinern. Am besten in 2 große oder 4 kleine stücke zerkleinern. Die Kohle entweder schön gleichmäßig auf der Fläche verteilen oder nur auf einer Seite der Kopffläche platzieren. Ein gut glühende Kohle erkennt ihr an der weißen Ascheschicht!

Step 8: Am besten wartet ihr eine kurze Zeit bis sich der Tabak ein wenig erhitzt hat und raucht dann die Shisha langsam an.

Step 9: Das Ablassventil dient dafür, dass ihr alten Rauch entweichen lassen könnt.

Empfehlungen:

Step 1:
Die besten Wasserpfeifen auf den Markt sind zurzeit von den Firmen Nargilem, Mya, Sheecool und King Hookah.
 
Step 2:
Man sagt: Wenn man ein paar Eiswürfel (8-12 Stück) in die Glasbowl dazu gibt, wird der Geschmack dadurch intensiver und der Rauch milder. Das gleiche sagt man auch, wenn man die Glasbowl mit Milch statt Wasser befüllt!
 
Step 4:
Die Top Tabakmarken: AL Fakher, Starbuzz, Social Smoke, Fantasia und Fruchtrauch
 
Step 5:
Normale handelsübliche Alufolie verwenden
 
Step 6:
Die meist verwendete Kohle: COCOBRICO – Naturkohle aus Kokosnußschalen für orientalische Wasserpfeifen. Kann nur mit heißer Flamme wie z.B.  Bunsenbrenner zum Glühen gebracht werden. Längere Brenndauer.
 
Tipp Step 6:
Die Kokoskohle kann man auch auf einer elektrischen Herdplatte zum Glühen bringen
 
Step 7:
Niemals die glühende Kohle direkt in die Mitte der Alufolie platzieren. Der Tabak brennt euch sehr schnell weg und ihr kriegt einen unangenehmen Kohlegeschmack. 
 
Tipp zu Step 9:
In den Schlauch pusten, somit befördert ihr alten Rauch durch das Ablassverntil.
 
 

Video zur Anleitung einer Shisha:

In meinem nächsten Artikel erwartet euch die verschiedenen Tabakmarken und Geschmackssorten.

Bis dahin und ihr wisst ja: Abwarten und Shisha rauchen…

Euer Blogger StarShisha

 
 
 
5 Kommentare

Verfasst von - 2. November 2011 in Anleitungen / Tipps